21 Thoughts

And that makes only half the truth…

rainbow

Deutsche Shadowrun-Lizenz bei Pegasus Spiele

Grad beim Rumstöbern bei Dragonworld drüber gestolpert: Die deutsche Shadowrun-Lizenz liegt jetzt bei Pegasus.

Da bin ich mal freudig gespannt darauf, was die Jungs und Mädels in Zukunft so produzieren – bei Cthulhu haben sie ja auch gute Arbeit geleistet.

Hach, so much to play, so little time… Wird Zeit, dass der Herbst kommt und mit ihm ein paar gemütliche Rollenspielrunden. :-)

Mmmm…Muffins :-)

Am Wochenende hat mich der Backwahn gepackt und dabei ist ein Dutzend Heidelbeer-Muffins rausgekommen. Lecker :-)

…im Backofen

*yumyum*

Näher dran

Am Wochenende in Hamburg habe ich mich mal an der Makrofotografie versucht. Panorama Bilder sind ja auf die Dauer langweilig. ;-)

Da wir am Montag Morgen viel Zeit in Planten un Bloomen verbracht haben, sind vor allem Blumen-Motive rausgekommen. Ist noch nicht ganz perfekt (irgendwie steh ich mir gerne selber im Licht ;-) ), macht aber richtig Spaß.

Die Einzelbilder und weitere Fotos vom Wochenende gibts in meinem Flickr Account zu sehen. :-)

Tipps und Anregungen zu den Motiven und zur Technik werden immer gerne genommen. :-)

Das Mosaik habe ich übrigens mit Mosaic Maker gemacht.

Tunesien Reisebericht

So, da bin ich wieder. Zurück schon was länger, aber mal wieder zu nix gekommen, darum hatten die Fotos und der Reisebericht leider ein wenig Verspätung.

Aber besser spät als gar nicht ;-) …aaaalso: Vom 1. bis zum 11. Juli war ich zusammen mit der Katha in Sousse und habe da fleissig gefaulenzt. Außer am Strand und am Pool rumzuliegen, haben wir zwei große Touren gemacht: eine nach Norden Richtung Tunis, Sidi Bou Said (Küstendorf voller Postkartenmotive ;-) ) und Karthago und die andere nach Süden nach El Djem (dort liegt das Amphitheater, in dem Teile von Gladiator gedreht wurden), in die Sahara, den Chott el Djerid (zweitgrößte Salzwüste der Erde – da wurden Teile von Star Wars gedreht ;-) ) und nach Kairouan.

In der Sahara war es unglaublich heiß, aber die Strapazen haben sich gelohnt – wir sind im Sonnenuntergang auf Dromedaren durch die Wüste geritten, haben ein Berberhaus besucht und zwei Bergoasen. Besonders der Ritt in die Sahara war ein unvergessliches Erlebnis (und ein unterhaltsames noch dazu ;-) ).

Fotos könnt ihr auf meiner Flickr Seite anschauen – ich konnte mich einfach nicht für eine blogtaugliche Auswahl entscheiden. ;-)

Insgesamt war der Urlaub sehr schön. Toller Strand, super Wetter, gute Gesellschaft (*KathaWink* :-) ), schöne Touren …nur die Tunesier haben manchmal etwas genervt (vorsichtig ausgedrückt). Ich hatte irgendwann das Gefühl, dass die uns entweder was verkaufen oder uns heiraten wollten. Auf die Dauer war das echt ätzend…aber abgesehen davon kann ich Tunesien als Reiseland durchaus empfehlen. :-)

Bis nächste Woche ;-)

Heute Abend gehts für 10 Tage mit der Katha nach Tunesien. Ich melde mich dann nächste Woche mit Reisebericht und Bilden wieder. Bis denn dann. :-)

Linkin Park in Düsseldorf am 28.06.08

Am Samstag war ich mit Marco, Nils und Pinky in der LTU Arena in Düsseldorf bei Linkin Park. Vorgruppen waren (in order of appearance) Innerpartysystem, The Bravery, The Used, N*E*R*D und HIM.

Wir sind gegen 17 Uhr an der Arena aufgeschlagen und durften erst mal eine sehr kurzweilige Durchsuchung am Einlass erleben. Da konnte man sich nämlich aussuchen, von gar keinem oder von Frauen durchsucht zu werden. Ich hab mich für gar keine Durchsuchung entschieden, aber die männlichen Besucher hatten an der Durchsuchung durch die Damen sichtlich ihren Spaß. ;-)

Auf dem Arena Gelände gab es dann reichlich überteuerte Getränke und Essen und wir haben uns die Zeit während der ersten Vorgruppen draußen mit Leutegucken vertrieben.

Bei The Used sind wir dann mal in die Halle rein. Kann man sich ganz gut anhören. N*E*R*D, die letzte Band vor HIM haben wir uns geschenkt, aber meiner Meinung nach hätten wir Ville Valo und Konsorten auch auslassen können. Die hatten ja mal ein paar ganz nette Alben/Lieder, aber inzwischen kann ich mit denen nicht mehr viel anfangen und live haben sie mich überhaupt nicht begeistert. Der Ton war mies, Ville hat zwischen den Liedern eine Kippe nach der anderen geraucht und irgendwas ins Mikro genuschelt…k.a…Schwamm drüber.

Nach der obligatorischen Umbaupause, die vom offensichtlich sehr fußballbegeisterten Publikum mit Seven Nation Army und Finale-Ohoho Gesängen überbrückt wurde, kam endlich Linkin Park. Haben mächtig gerockt und ne tolle Show geboten. Da hab ich mich dann auch was geärgert, dass wir nur noch Tribünenkarten bekommen haben…auch wenn sechs Stunden Rumsteherei echt nicht sein müssen. Aber zumindest Unterrang wäre nett gewesen. ;-)

Hat aber trotzdem super Spaß gemacht und sich auf jeden Fall gelohnt. Hier die Setlist (ohne Gewähr ;-) ):

01. No More Sorrow
02. Lying From You
03. Somewhere I Belong
04. Wake
05. Given Up
06. Papercut
07. Points Of Authority
08. In Pieces
09. Numb
10. Pushing Me Away
11. Breaking The Habit
12. Shadow Of The Day
13. Crawling
14. Leave Out All The Rest
15. What I’ve Done
16. In The End
17. Bleed It Out
18. Cure For The Itch
19. A Place For My Head
20. Faint
21. One Step Closer

…kein “From the inside” *schnüff* :-(

Gegen kurz nach 12 waren wir dann auf dem Weg zum Parkplatz, von dem wir dank der großartigen Düsseldorfer Park- und Verkehrsplanung nur eine Stunde runter gebraucht haben. Wer ist da eigentlich auf die Spitzenidee gekommen, die Leute in langen Reihen hintereinander parken zu lassen?! Das ist nur so lange toll, bis die Hälfte ihre Autos nicht findet oder was auch immer und dann die restlichen Autos kreuz und quer drängeln, um irgendwie auf die hoffnungslos überfüllten Straßen um die Arena zu kommen. …haben wir dank Marco aber blendend überstanden. Dankööö fürs Fahren nochmal. :-)

Lightsaber Duels für die Wii

Cool, das hat uns Nerds für die Wii ja noch gefehlt: ein Star Wars Jedi Lichtschwert-Rumschwing-Spiel. :-)

Ende 2008 soll Lightsaber Duels für die Wii erscheinen. Hoffen wir mal auf eine für Wii Verhältnisse schicke Grafik und vor allem auf eine brauchbare Umsetzung der Steuerung per Wiimote. Dann könnte das ne Menge Spaß bringen. :-)

Einen Trailer gibts auch.

Artikel des Tages

Drei mal dürft ihr raten, was das Thema des heutigen Artikel des Tages in der deutschen Wikipedia ist: Córdoba ;-)

Ist das ein Omen? Ein gutes? Ein schlechtes? In zwei Stunden wissen wir mehr…

Tägliche Sabotageakte

Ich weiß ja nicht, wie es euch so geht, aber manchmal habe ich auf der Arbeit das Gefühl, gewisse Leute verhalten sich so bescheuert, dass das eigentlich nur Absicht gewesen sein kann…jetzt weiß ich auch, was dahinter steckt: Sabotage. ;-)

Was 1944 noch in einem Sabotage Handbuch stand, wird heute als business as usual getarnt.

Ihr glaubt mir nicht? Dann lest mal folgende “Spionage Anweisungen” aus dem “Simple Sabotage Field Manual” von 1944. Vielleicht erinnern die euch ja manchmal auch an euren Arbeitsalltag. ;-)

1) Insist on doing everything through “channels.” Never permit short-cuts to be taken in order to expedite decisions.
(2) Make “speeches.” Talk as frequently as possible and at great length. Illustrate your “points” by long anecdotes and accounts of per­ sonal experiences. Never hesitate to make a few appropriate “patriotic” comments.
(3) When possible, refer all matters to committees, for “further study and considera­tion.” Attempt to make the committees as large as possible — never less than five.
(4) Bring up irrelevant issues as frequently as possible.
(5) Haggle over precise wordings of com­munications, minutes, resolutions.
(6) Refer back to matters decided upon at the last meeting and attempt to re-open the question of the advisability of that decision.
(7) Advocate “caution.” Be “reasonable” and urge your fellow-conferees to be “reason­able” and avoid haste which might result in embarrassments or difficulties later on.
(8) Be worried about the propriety of any decision — raise the question of whether such action as is contemplated lies within the juris­ diction of the group or whether it might conflict with the policy of some higher echelon.

[…]

(3) Do everything possible to delay the delivery of orders. Even though parts of an order may be ready beforehand, don’t deliver it until it is completely ready.
(4) Don’t order new working materials until your current stocks have been virtually exhausted,
so that the slightest delay in filling your order will mean a shutdown.
(6) In making work assignments, always sign out the unimportant jobs first. See that the important jobs are assigned to inefficient workers of poor machines.
(7) Insist on perfect work in relatively unimportant products; send back for refinishing those which have the least flaw. Approve other defective parts whose flaws are not visible to the naked eye.
(8) Make mistakes in routing so that parts and materials will be sent to the wrong place in the plant.
(9) When training new workers, give incomplete or misleading instructions.
(10) To lower morale and with it, production, be pleasant to inefficient workers; give them undeserved promotions. Discriminate against efficient workers; complain unjustly about their work.
(11.) Hold conferences when there is more critical work to be done.

…und mein persönlicher Favorit: ;-)

(c) Act stupid.

(via boingboing.net)

LastFM Hörgewohnheiten visualisieren

LastFM ist ja eine feine Sache, um musikalische Obsessionen aufzudecken. ;-) Dank LastGraph kann man sich die jetzt auch schick visualisieren lassen:

Das ist ein Ausschnitt aus meiner “Listening-History”, der sehr schön zeigt, wann ich in das neue Subway to Sally Album reingehört habe und wie toll ich davor “Into the Night” von Santana fand. ;-) Die komplette Grafik gibt’s hier.

Wer auch so ein schickes Bildchen für sein LastFM Profil haben möchte, der muss einfach nur auf der LastGraph Seite seinen Benutzernamen eintragen.

…wer noch kein LastFM Profil hat, kann das natürlich nicht, aber dann wird es auch höchste Zeit, dass ihr euch die Software runterladet. :-)

…und wer nicht so wirklich weiß, was LastFM eingentlich ist, sei auf die LastFM Wikipedia-Seite verwiesen. ;-)

(Entdeckt bei LiveHacker.org)